Bewerbung, Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung

Voraussetzung für eine Bewerbung sind: Volljährigkeit, Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie Spanischkenntnisse bzw. die Bereitschaft, die Sprache bis zum Beginn des Freiwilligendienstes zu erlernen.

Die Bewerbung soll etwa ein Jahr vor der Ausreise erfolgen. Auswahlgespräche über Motivation und Vorstellungen der Freiwilligen und ein gegenseitiges Kennenlernen werden mit VertreterInnen des deutschen Vereins geführt. Die Freiwilligen sind verpflichtet, an verschiedenen Vorbereitungsseminaren teilzunehmen, welche in Zusammenarbeit mit weiteren Einsatzstellen im Rahmen des Sozialen Dienstes für Frieden und Versöhnung (SDFV) in Aachen statt.

finden. Das Vorbereitungsprogramm beeinhaltet unter anderem entwicklungspolitische Themen, interkulturelle Kommunikation und projektspezifische Vorbereitung.

Die Begleitung während des Freiwilligendienstes wird durch zwei deutschsprachige Erzieherinnen, der ecuadorianischen Fundación sowie einem externen Mentor vor Ort übernommen.

Die Nachbereitung des Dienstes erfolgt wieder durch die Teilnahme an einem Rückkehrerseminar.

Falls Du dich für einen Freiwilligendienst bewerben willst, dann schicke dein ausführliches Motivationsschreiben und deinen Lebenslauf mit Foto an bewerbung@arbol-de-la-esperanza.de 

 

Die Bewerbungsfrist für die 3 Plätze im Dienstjahr 2021/2022 endet am 17.10.2020. Die Auswahlgespräche finden am 30. und 31.10.2020 in Köln statt.