Kinderhaus Árbol de la Esperanza

Baum der Hoffnung

Ein Hilfsprojekt in Quito seit 1991

Wer wir sind

Ein Kinderhaus in Ecuador, in dem Kinder und Jugendliche ein Zuhause finden.

Aktiv werden

Informiere dich hier über Möglichkeiten, das Projekt in Ecuador zu unterstützen.

Freiwilligendienst

Seit vielen Jahren kommen junge Erwachsene nach Ecuador, um im Heim zu leben und die Arbeit zu unterstützen.

Spenden

Wir sind ein unabhängiger Verein, der sich nur aus Spenden finanziert.



Unser neuer Info-Flyer:

Download
Flyer_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

Unser Film zum 25-jährigen Jubiläum:



Aktuelles


Die neuen Freiwilligen!

Das sind sie! Alex, 27, aus Aachen, Farina, 18, aus Köln und Jule, 18, aus Burscheid: Unsere neuen Freiwilligen, die im September nach Ecuador reisen werden. Am Wochenende 24.-26.1.2020 hat die  Vorbereitung begonnen und das erste von insgesamt 5 Seminaren hat in Kempen stattgefunden. Es war ein spannendes, schönes und spaßiges erstes Kennenleren und wir freuen uns auf die weitere Zeit mit den Dreien!


Bericht 2019 für betterplace.org

Download
Ein weiteres Jahr Árbol de la Esperanza.
Adobe Acrobat Dokument 216.0 KB

Bewerbung für ein Freiwilliges Soziales Jahr 2021/2022

Die Bewerbungsfrist für unsere 3 Plätze im Dienstjahr 2021/2022 endet am 17.10.2020. Die Auswahlgespräche finden am 30. und 31.10.2020 in Köln statt. Bewerbungsinfos gibt es hier.


Arbeitswochenende November 2019

Am ersten Novemberwochenende war es wieder Zeit für unser jährliches Treffen von ehemaligen Freiwilligen und weiteren Ehrenamtlichen des Árbols- dem „Arbeitswochenende“. Denn nachdem man ein Jahr im Árbol gelebt hat, ist es mit dem Engagement für den Árbol nicht vorbei! Alle Ehemaligen werden immer wieder eingeladen sich zu engagieren und ihre Ideen einzubringen und so kommt der Eine oder die Andere immer wieder gerne vorbei. Teil der Árbol-Familie wird man schnell und an dem Wochenende in der Schule in Mühlhausen werden immer wieder alte Geschichten aus der Ecuador-Zeit ausgegraben. Peinliche Geschichten, besondere Aktionen, schöne Erinnerungen und witzige Anekdoten werden geteilt und wir haben eine Menge Spaß! Doch das ist nicht alles: das Wochenende dient vor allem der Produktivität. In diesem Jahr stand vor allem das Thema Öffentlichkeitsarbeit und Social Media im Vordergrund und wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir den Árbol nach außen präsentieren können und interessierte Menschen auf dem Laufenden halten können. Die Ergebnisse: Ab jetzt haben wir einen Instagram-Account (arbol_de_la_esperanza), auf dem ihr News von unserer Arbeit in Ecuador und Deutschland kriegt. Außerdem haben wir diese tolle neue Homepage konzipiert. Weiterhin haben wir uns mit neuen Spenden-Aktionen beschäftigt und uns überlegt, wie wir zukünftig gemeinsame Spenden-Projekte realisieren können. Also: ein durch und durch produktives, nettes, lustiges und schönes Wochenende!


Instagram des Árbol de la Esperanza